Archiv der Kategorie: Gedanke

Also tu es…

Du denkst, du darfst das nicht denken – tu es einfach…
Du denkst, du darfst das nicht sagen – tu es einfach…
Du denkst, du darfst das nicht sehen – schau es dir an…
Du denkst, du darfst das nicht hören – hör ganz genau hin…
Du denkst, du darfst das nicht fühlen – mach dein Herz auf…

Du darfst denken und sagen, sehen und malen,
hören und singen, fühlen und lieben…

Du darfst, also tu es…

Aber hassen darfst Du nicht!

©copyright by Bernd U. Thye, 2017

Aufgeklärt?

Wieso halten sich Ungläubige und Atheisten eigentlich für aufgeklärt? Aufklärung erfährt man doch, aber von wem?
Welche Arroganz, seinen Unglauben für Wissen zu halten. Die „Religion“ besserwisserischer Ungläubiger und Atheisten unterscheidet sich in puncto Überheblichkeit und Dogmatismus in keinster Weise von der orthodoxer Glaubensgemeinschaften.
Wer nicht glaubt, hat keine Hoffnung und Hoffnung hat jeder Mensch, wenn auch nur ganz klein und tief in sich drin. Das zumindest glaube ich – wissen kann ich’s ja nicht!
Wer allerdings glaubt, Gewalt anwenden zu dürfen, damit seine Hoffnung war werde, befindet sich auf genau dem Holzweg, der nicht in den siebten Himmel führt; eventuell führt der Weg eine Weile über erhöhte Börsenkurse und Gewinne, enden wird er in einer Hoffnungslosigkeit, aus der nur die Hoffnung hinausführt.

Von hier aus darf jeder ein bisschen weiter denken oder weiterdenken – mit und ohne Lücke -, hoffentlich…

Gedanken

Gedanken

Kommen angerast wie Schnellzüge, ohne Pause, ohne Unterlass,
Rasen vorbei, unfassbar und nicht zu fassen in der Ferne entschwunden,
Um sich dort in den Strudel der Nichtwiederkehr hinabzustürzen.
Fragmente erscheinen von Zeit zu Zeit
Den Weg an die Quelle zurückzufinden
Um erneut mit Lichtgeschwindigkeit ins Nichts geschleudert zu werden.

Aber einigen gelingt an den Weichen
Das Abweichen zu den Sternen
Der Zuversicht, der Neugier, der Nachsicht und der Liebe,
Um zu verharren im Zeitraum der Sekunden, Minuten, Stunden
Der Tage, Wochen, Monate und Jahre
Als Teil des immer währenden Kontinuums.

Es ist das alte Spiel

Es ist das alte Spiel

Ich sehe was, was Du nicht siehst…

Runde Ecken mit spitzen Winkeln im Kreis von 160 Grad.
Quadratische Kreise tanzen im dampfgefüllten Vakuum
In ekstatischer Zeitlupe zur Flöte des Teekessels!
Der Amboss dröhnt vom harten Schlag des Feuers
Während die zündelnden Flammen des Hammer Funken sprühen.

…denn dort hinter dem trüben Fenster
lauert in der grauen Dunkelheit
die bunte Tiefe meiner Fantasie!

Nächster Hafen

Nächster Hafen

 

Wenn die Wogen der Ideen mein Gedankenmeer mit voller Kraft durchwühlen,
Muss ich an Land, brauch festen Grund, um sie zu zähmen und mich zu entscheiden.
Es wird dann Zeit, sich auszuruhn vom harten Kampf mit seltsamsten Gefühlen,
Dann such ich mir den nächsten Hafen, nur um zu schlafen, nicht um zu bleiben!

Wenn Gedankenstürme die Gefühle mit Kraft so ganz und gar zerreißen wollen,
Brauchts mehr als nur ein Reff, den Teufel in mir wirklich zu entlarven.
Ich muss dann konsequent sortieren, den guten Dingen Achtung zollen
Und such mir dann den nächsten Hafen, nicht um zu bleiben, nur um zu schlafen.

Wenn in den Kreuzseen der Gedanken ich und ich mit voller Wucht zusammenprallen,
Weil sich das Du-ich und das Ich-Ich ständig von der falschen Seite zeigen,
Dann wird es hohe Zeit, irgendwo da weit am Horizont an Land zu fallen,
Ich suche mir den nächsten Hafen, um kurz zu schlafen aber nicht, um dort zu bleiben.

Aber dann, wenn meine Träume wie ein lauer Südwind sanfte Wogen streifen,
Und sie ’s Gedankenchaos als einen großen Sturm im Wasserglas noch nicht einmal bestrafen,
Werde ich bestimmt mit ganzer Kraft und Konzentration den richt’gen Kurs ergreifen,
Ich such mir einen sichern Hafen, um dort zu bleiben, zu träumen und auch zu schlafen.

DA HAT ER RECHT!

HEINER GEISSLER: Zugleich machte er die CSU für das Erstarken der AfD vor den Landtagswahlen mitverantwortlich. Geißler rügte: „Mit ihrer Fundamentalkritik liefert die CSU-Führung den Rechtsradikalen und AfD und Pegida die Stichworte für ihre Angstkampagnen und versetzt viele im Volk in Panik. Das ist unverantwortlich und schädigt das Ansehen Deutschlands in der Welt“.

DA HAT ER RECHT!