Schlagwort-Archive: weise

Der alte Kautz

Dunkel ist‘s, die Glocke schlägt gleich Mitternacht,
Der Laterne Strahlen fingern durchs Geäst,
Dort seh‘ ich ihn, den alten Kauz, der immer wacht,
Der mich auch heute wieder seine Klugheit spüren lässt.

Nachdenklich und mit klugem Blick sitzt er im Baum,
Sein ganzer Ausdruck ist gelassen und sehr weise,
Ich setz mich auf den Boden, um zu ihm aufzuschau’n,
Und glaub‘ zu hören, was er sagt, wenn auch sehr leise.

Er spricht zu mir von alten Zeiten und vergang’nen Tagen,
Von einer Zeit, in der nicht alles schön, doch vieles besser war.
Von einer Zeit, in der man noch dem andern trauen konnte und was wagen,
Von einer Zeit, in der man sich half und sich nicht einfach machte rar.

Er singt mit tiefem Bass sein Lied von Liebe und Gerechtigkeit,
Ich fühl in meinem Kopf die Zuversicht und hoff in meiner Seele, Dass mein alter Kauz mir länger noch als lang erhalten bleibt,
Dass wir uns Abends wieder treffen und auch ich ihm einmal was erzähle.